Handelsblatt Morning Briefing
Neue Leser für uns, Geschenk für Dich

Die Initiative

Die Handelsblatt Hochschulinitiative bündelt alle Handelsblatt-Informationen, -Produkte und -Services für die akademische Welt unter einem Dach.

Wir sprechen Professoren, Dozenten und Hochschulen genauso wie Studierende und Studenteninitiativen an und sind immer offen für neue Partner und Förderer. Gerne tauschen wir uns mit Ihnen zu Themen aus, die Ihnen wichtig sind. Die langjährige Expertise des wirtschafts-wissenschaftlichen Handelsblatt-Ressorts sowie der Bedarf von Hochschulen und Fakultäten lenken unser Angebot.

Neben dem Projekt "Handelsblatt macht Schule", das die ökonomische Bildung im Schulbereich fördert, ist die Handelsblatt Hochschulinitiative das Portal für die akademische Welt.


5. Handelsblatt Hochschul Talk
" Führen in Zeiten permanenten Wandels".

Zu diesem Thema sprachen Frank Strauß, Vorstandsvorsitzender Postbank, Sven Afhüppe, Chefredakteur Handelsblatt, und Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Rektor der HHL am 5. Februar, um 19 Uhr in der Fritz Thyssen Stiftung, Köln.

Mehr Informationen unter http://www.handelsblatt-hochschulinitiative.com/index.php/veranstaltungen.html

 


120511 Packshots HB Zeitung smallHandelsblatt Seminarexemplare

Auch 2015 haben Sie als Dozent die Möglichkeit das Handelsblatt kostenlos und unverbindlich in größerer Stückzahl zu bestellen. Bis zu 4 Wochen, an wählbaren Wochentagen, an eine gewünschte Lieferadresse. Der Einsatz des Handelsblatts in Seminaren garantiert den perfekten Bezug wissenschaftlicher Theorie auf wirtschaftliche Praxis.

Jetzt hier bestellen!

 

 


WirtschaftsWoche Uni Ranking - Das sind Deutschlands beste Unis 

In den Bereichen Informatik, Maschinenbau, BWl, Wirtschaftsinformatik, Eletrotechnik, VWL, Naturwissenschaften und Wirtschaftsingeneurwesen hat die WirtschaftsWoche dieses Jahr erneut die besten Unis Deutschlands ausgewiesen. Für das Ranking der Beratungsgesellschaft Universum und des Personaldienstleisters access KellyOCG, das der WirtschaftsWoche exklusiv vorliegt, bewerten Personaler die deutsche Hochschullandschaft.
In den vergangenen Monaten beantworteten deutschlandweit 571 Personalverantwortliche die Frage, welche Universitäten und Fachhochschulen die Studenten am besten für ihre Bedürfnisse ausbilden. 

Das gesamte Ranking gibt es ab sofort auf einer Übersichtsseite, die Sie auf WiWo.de und hier abrufen können.


 Magazin Handelsblatt Karriere

Mehr wissen, mehr erreichen - mit Handelsblatt Karriere. Die aktuelle Ausgabe des Magazins für Einsteiger und Aufsteiger ist ab sofort verfügbar. Diesmal unter anderem mit dem Bewerberguide 2015.

Jetzt hier bestellen!

 

 

 


Neue Rubrik "Stimmt es, dass..."

In der Handelsblatt -Rubrik "Stimmt es, dass..." gibt Redakteur Norbert Häring täglich Antworten auf Fragen, die sich dem Leser beim Blick auf das aktuelle Wirtschaftsgeschehen aufdrängen.

Jetzt hier lesen!


Aktuelles aus dem Handelsblatt:

Lesen Sie hier aktuelle Artikel aus dem Handelsblatt zu den Themen Wirtschaftswissenschaften und Hochschulpolitik:

Weitere Artikel zu diesem Thema finden Sie im Handelsblatt-Archiv.


 

Immer mehr Studenten ohne Abitur

Handelsblatt Nr. 078 vom 23.04.2015 Seite 009

Immer mehr Studenten ohne Abitur

Die Zahl der Studenten ohne Abitur oder Fachhochschulreife hat sich seit 2007 nahezu verdreifacht. Sie stieg von 15 500 auf 45 900 im Jahr 2013. Nach Berechnung des CHE Centrum für Hochschulentwicklung zeigt sich der Positivtrend inzwischen auch bei den Abschlüssen: 2013 beendeten 4 400 Studenten ohne Abitur erfolgreich ihr Studium. Bei den Anfängern liegt ihr Anteil mittlerweile bei 2,6 Prozent. Die Zulassung von Bewerbern ohne Abitur soll mehr Nachwuchs in technische Fächer locken, etwa solche, die bereits eine Lehre absolviert haben. Zudem soll diese Möglichkeit die berufliche Bildung attraktiver machen. Die Lage ist allerdings extrem unterschiedlich: In Berlin, Nordrhein-Westfalen und Hamburg beträgt der Anteil der Studienanfänger ohne Abitur mehr als vier Prozent, in Bayern und Niedersachsen nur...

Weiterlesen...

Überaus anspruchsvoll

Handelsblatt Nr. 074 vom 17.04.2015 Seite 056

Überaus anspruchsvoll

Sie gelten als fleißig und bescheiden - von wegen. Junge Chinesen, die in Deutschland studieren und einen Job suchen, passen nicht mehr ins Klischee. Sie treten selbstbewusst auf und wollen von allem mehr: mehr Gehalt, mehr Karriere - aber auch mehr Work-Life-Balance.

Es gibt Hähnchenbrust "Bang Bang" in der Mensa am Campus Duisburg mit Frühlingszwiebeln, Gurke, Nudeln und Erdnuss-Dip. Eine Gruppe junger Chinesen lässt es sich schmecken. "Prima, kein bisschen verwürzt", lobt ein angehender Elektroingenieur. "Früher dachte ich, wenn ich nicht meinen Reiskocher von zu Hause mitbringe, muss ich in Deutschland verhungern", sagt eine Kommilitonin, "aber die Küche bietet heute viel mehr für unseren Geschmack." Immerhin stellen Chinesen mit 1 200 Kommilitonen die größte Gruppe ausländischer Studierender an der Universität Duisburg-Essen....

Weiterlesen...

Lernen vom Nachwuchs

Handelsblatt Nr. 068 vom 09.04.2015 Seite 050

Lernen vom Nachwuchs

Kooperationen mit Hochschulen sollen Absolventen anlocken und Nähe zur Forschung bringen.

Gastvorträge, eine Stiftungsprofessur, Preise für besonders gute Abschlussarbeiten: Mannheimer Studenten der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Supply-Chain-Management kommen kaum an Camelot vorbei. Die Organisations- und Strategieberatung pflegt seit Jahren eine langfristige Partnerschaft mit der Universität Mannheim.

Welche Summe Camelot für die Kooperationen aufbringt, will Geschäftsführer Josef Packowski nicht verraten. Nur so viel: "Es rechnet sich." Denn: "Wir lernen die besten Nachwuchskräfte früh kennen, begleiten sie auf ihrem Weg und können dadurch ihre Forschungsergebnisse für unsere Kunden gewinnbringend einsetzen."

Packowski baut die Zusammenarbeit strategisch aus. So kooperiert das Beratungsunternehmen auch mit der Mannheim Business School (MBS), einer Ausgründung der Universität: Nachwuchstalente von Camelot können dort nun berufsbegleitend ein zweijähriges Studium absolvieren.

Schon...

Weiterlesen...

Für Einsteiger zählt die Firmenkultur

Handelsblatt Nr. 068 vom 09.04.2015 Seite 046

EINBLICK

Für Einsteiger zählt die Firmenkultur


Für Einsteiger zählt die Firmenkultur

Über Jahre hinweg in einem einzigen Beratungsunternehmen arbeiten? Für viele Studenten, die eine Karriere in der Branche in Erwägung ziehen, ist das offenbar keine reizvolle Perspektive: In einer bisher unveröffentlichten Umfrage hat das Karriereportal Squeaker.net 2 500 beratungsaffine Studenten gefragt, welche Faktoren ihnen bei der Wahl des Arbeitgebers wichtig sind. Mit Abstand auf Platz eins stehen zwar eine angenehme Unternehmenskultur und nette Kollegen. Direkt dahinter folgen jedoch die Karrierechancen nach dem Ausscheiden aus dem Unternehmen.

Die weiteren Präferenzen der Bewerber geben Aufschluss darüber, wie Consulting-Unternehmen ihre Perspektivkräfte bei Laune halten können: Vom ersten Arbeitgeber wünschen sich die Nachwuchskräfte einen intellektuell stimulierenden Arbeitsplatz, Gehalts- und Karrierefortschritte im Unternehmen und die Möglichkeit, an internationalen Projekten teilzunehmen. Als weniger wichtig...

Weiterlesen...

Praxistest in Dubai

Handelsblatt Nr. 068 vom 09.04.2015 Seite 051

PERSONALSUCHE

Praxistest in Dubai

Mit aufwendigen Studenten-Wettbewerben spüren Beratungen Talente auf.

Der Showdown findet in der kommenden Woche in Dubai statt: 30 studentische Teams aus 30 Ländern treffen hier aufeinander - 420 andere haben sie in nationalen Wettbewerben schon aus dem Rennen geworfen. In Dubai sollen die Teams innerhalb von vier Tagen mehrere Fallstudien bearbeiten. Wer sich dabei am besten schlägt, ist Sieger der "International Case Competition" von KPMG.

Bereits zum zwölften Mal initiiert die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft den Wettbewerb. "Wir bieten Studenten die Gelegenheit, ihre Fähigkeit, unternehmerisch denken und handeln zu können, vor einer Jury von erfahrenen KPMG-Mitarbeitern unter Beweis zu stellen", sagt Roman Dykta, Leiter Personalmarketing bei KPMG Deutschland. Den Siegern in Dubai winkt ein Preis des Sponsors Emirates - und...

Weiterlesen...

  • Willkommen

In unserem Portal finden Sie alle Informationen für die akademische Welt gebündelt unter einem Dach. Die einzelnen Bausteine und Angebote werden stetig aktualisiert und auf Ihre Bedürfnisse angepasst.

  • Handelsblatt Morning Briefing

Der kostenfreie Newsletter Handelsblatt Morning Briefi ng liefert die wichtigsten Neuigkeiten am frühen Morgen und den Ausblick auf den aktuellen Tag – börsentäglich aus dem Newsroom der Handelsblatt-Redaktion, mit persönlichem Grußwort von dem Handelsblatt-Herausgeber, Gabor Steingart. Hier bestellen ...

  • Newsletter

Wenn Sie den HANDELSBLATT HOCHSCHULINITIATIVE Newsletter erhalten wollen, füllen Sie bitte folgende Felder aus:

  • Partner
  • EBS Universität
  • BITS
  • KU Eichstätt-Ingolstadt
  • Uni Erlangen-Nürnberg
  • Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb)
  • Stiftung der Deutschen Wirtschaft
  • iwp - Institut für Wirtschaftspolitik
  • Munich Business School
  • HHL - Leipzig Graduate School of Management
  • WHU - Otto Beisheim School of Management
  • Munich Economic Summit
  • St. Gallen Sympoisum
  • IFOK GmbH
  • Universitaet Bayreuth
  • Editorial
Christian Müller

Liebe Leserinnen und Leser,

die Sprache der Wissenschaft ist oft schwer zu verstehen. Professoren schreiben Bandwurmsätze und werfen mit Fachbegriffen um sich. Trotzdem erforschen sie hochspannende Dinge: Warum muss die Wirtschaft wachsen? Wie können alle von der Globalisierung profitieren? Welche Reformen machen die Rente sicher? Wir beim Handelsblatt machen Wissenschaft verständlich und stellen neue Ideen vor.

Christian Müller

  • Empfehlungen

Handelsblatt auf FacebookHandelbsblatt macht Schule auf FacebookHandelsblatt Ökonomie bei Twitter

Handelsblatt macht Schule

 Das Projekt "Handelsblatt macht Schule" bietet Lehrern oder Referendaren erstklassige Unterstützung fürihren Wirtschaftsunterricht.

Handelsblatt.com

Unter www.handelsblatt.com finden Sie rund um die Uhr aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft, Politik, Unternehmen und Märkten.

e-fellows.net

e-fellows.net ist das Online-Stipendium, Studium- und Karriere-Netzwerk für die nachweislich besten Studenten und Young Professionals.

karriere.de

Das Portal von Handelsblatt und WirtschatsWoche informiert Sie rund um die Themen Bildung, Bewerbung, Beruf und Karriere.

© 2011 Handelsblatt GmbH - ein Unternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH & Co. KG
Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Bitte beachten Sie auch die Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen und das Impressum.