Handelsblatt Morning Briefing
Handelsblatt Morning Briefing App

Die Initiative

Die Handelsblatt Hochschulinitiative bündelt alle Handelsblatt-Informationen, -Produkte und -Services für die akademische Welt unter einem Dach.

Wir sprechen Professoren, Dozenten und Hochschulen genauso wie Studierende und Studenteninitiativen an und sind immer offen für neue Partner und Förderer. Gerne tauschen wir uns mit Ihnen zu Themen aus, die Ihnen wichtig sind. Die langjährige Expertise des wirtschafts-wissenschaftlichen Handelsblatt-Ressorts sowie der Bedarf von Hochschulen und Fakultäten lenken unser Angebot.

Neben dem Projekt "Handelsblatt macht Schule", das die ökonomische Bildung im Schulbereich fördert, ist die Handelsblatt Hochschulinitiative das Portal für die akademische Welt.


Eröffnung Handelsblatt-Hörsaal an der MBS

Am 5.11.2014 um 18:30 Uhr wird der Handelsblatt-Hörsaal an der Munich Business School eingeweiht. Handelsblatt und die Munich Business School haben eine Partnerschaft für eine optimale Informationsversorgung der MBS-Studierenden geschlossen. Mehr Informationen unter http://www.handelsblatt-hochschulinitiative.com/index.php/veranstaltungen.html


Gewinnspiel 

Gewinne ein Fahrrad von Veloretti!

Wir verlosen unter allen Teilnehmern zwei stylische Design-Fahrräder, ein Damen- und ein Herrenrad, der Marke Veloretti. Die beiden Gewinner können sich ihr individuelles Wunschrad unter allen verfügbaren Fahrrädern der Marke Veloretti aussuchen. 

 

Hier teilnehmen! Teilnahmeschluss ist der 31. Dezember 2014. 

 

 


120511 Packshots HB Zeitung smallHandelsblatt Seminarexemplare

Auch 2014 haben Sie als Dozent die Möglichkeit das Handelsblatt kostenlos und unverbindlich in größerer Stückzahl zu bestellen. Bis zu 4 Wochen, an wählbaren Wochentagen, an eine gewünschte Lieferadresse. Der Einsatz des Handelsblatts in Seminaren garantiert den perfekten Bezug wissenschaftlicher Theorie auf wirtschaftliche Praxis.

Jetzt hier bestellen!

 

 


WirtschaftsWoche Uni Ranking - Das sind Deutschlands beste Unis 

In den Bereichen Informatik, Maschinenbau, BWl, Wirtschaftsinformatik, Eletrotechnik, VWL, Naturwissenschaften und Wirtschaftsingeneurwesen hat die WirtschaftsWoche dieses Jahr erneut die besten Unis Deutschlands ausgewiesen. Für das Ranking der Beratungsgesellschaft Universum und des Personaldienstleisters access KellyOCG, das der WirtschaftsWoche exklusiv vorliegt, bewerten Personaler die deutsche Hochschullandschaft.
In den vergangenen Monaten beantworteten deutschlandweit 571 Personalverantwortliche die Frage, welche Universitäten und Fachhochschulen die Studenten am besten für ihre Bedürfnisse ausbilden. 

Das gesamte Ranking gibt es ab sofort auf einer Übersichtsseite, die Sie auf WiWo.de und hier abrufen können.


 Magazin Handelsblatt Karriere

Mehr wissen, mehr erreichen - mit Handelsblatt Karriere. Die aktuelle Ausgabe des Magazins für Einsteiger und Aufsteiger ist ab sofort verfügbar. Diesmal unter anderem mit dem Bewerberguide 2015.

Jetzt hier bestellen!

 

 

 


Neue Rubrik "Stimmt es, dass..."

In der Handelsblatt -Rubrik "Stimmt es, dass..." gibt Redakteur Norbert Häring täglich Antworten auf Fragen, die sich dem Leser beim Blick auf das aktuelle Wirtschaftsgeschehen aufdrängen.

Jetzt hier lesen!


Aktuelles aus dem Handelsblatt:

Lesen Sie hier aktuelle Artikel aus dem Handelsblatt zu den Themen Wirtschaftswissenschaften und Hochschulpolitik:

Weitere Artikel zu diesem Thema finden Sie im Handelsblatt-Archiv.


 

Forschen ist nur ein Teil des Professoren-Jobs

handelsblatt.com 2014.12.15 14:23:18

Handelsblatt BWL-Ranking 2014

Forschen ist nur ein Teil des Professoren-Jobs

Der Einfluss des Handelsblatt-Rankings ist groß - einigen ist er sogar zu groß: Von mehr als 2600 forschenden Betriebswirten verzichtet eine Gruppe von rund 270 Betriebswirten auf die Teilnahme am Ranking.


Es sind vielfältige Aufgaben, die Uni-Professoren zu erfüllen haben: Sie müssen Vorlesungen halten, Arbeiten betreuen, forschen, Verwaltungsaufgaben erledigen - und Kontakt halten zu Unternehmen und Medien. Das Handelsblatt-Ranking bezieht sich seit jeher ganz bewusst nur auf eine dieser Dimensionen - das Forschen. Insofern kann das Handelsblatt mit seinem Ranking zwar die 'forschungsstärksten' Wissenschaftler küren, aber bestimmt nicht die 'besten'. Denn dafür müsste es auch die anderen Bestandteile des Professoren-Jobs bewerten.
Dennoch gibt es unter den mehr als 2600 forschenden Betriebswirten eine Gruppe von rund 270, die...

Weiterlesen...

Die digitale BWL

handelsblatt.com 2014.12.15 14:22:15

Handelsblatt BWL-Ranking 2014

Die digitale BWL

Das neue Handelsblatt-Ranking der forschungsstärksten Betriebswirte zeigt: Internetthemen stehen in der Wissenschaft gerade ganz oben auf der Agenda. Das Netz stellt die BWL vor neue Herausforderungen.


Wer sich ansieht, welche Forschungsthemen bei Betriebswirten zuletzt besonders angesagt waren, der sieht einen großen Trend: Das Geschäftemachen im Internet - mit all seinen Chancen und Risiken - ist in den letzten Jahren zum absoluten Topthema geworden. Das sieht auch Ruth Stock-Homburg so: 'Die Digitalisierung zieht sich wie ein roter Faden durch die Betriebswirtschaftslehre', sagt die Dekanin des Fachbereichs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an der TU Darmstadt.
Das Netz stelle dabei fast alle Disziplinen der BWL vor neue Herausforderungen, sagt Stock-Homburg: So beschäftigten sich die Logistiker mit der digitalen Unterstützung von Lieferketten; die Produktionswissenschaftler mit der...

Weiterlesen...

Ökonomen fordern Risiken bei Bankenrettung weiter zu mindern

handelsblatt.com 2014.12.09 15:17:29

Deutsche Steuerzahler sollen nicht zahlen müssen

Ökonomen fordern Risiken bei Bankenrettung weiter zu mindern

Nach Einschätzung von Ökonomen sind die Risiken, das Steuerzahler bei eine Bankenpleite am Ende die Zeche zahlen zu müssen geringer geworden - aber immer noch zu hoch. Die Banken müssten mehr Eigenkapital zurückstellen.


Führende deutsche Volkswirte fordern zum Schutz der Steuerzahler Nachbesserungen bei der gemeinsamen europäischen Haftung für marode Banken. 'Die Risiken für die Steuerzahler sind durch die Bankenunion zurückgegangen. Aber es müsste mehr getan werden, damit das Versprechen wirklich zu halten ist, dass die Steuerzahler nicht mehr haften müssen', sagte der Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW/Mannheim), Clemens Fuest, am Dienstag in Frankfurt bei der Vorstellung der neuesten Studie des 'Kronberger Kreises', dem wissenschaftlichen Beirat der Stiftung Marktwirtschaft.
Die Wissenschaftler sind...

Weiterlesen...

Toptalente haben die freie Wahl

Handelsblatt Nr. 235 vom 05.12.2014 Seite 050

EINBLICK

Toptalente haben die freie Wahl


Toptalente haben die freie Wahl

Akademiker haben bei der Jobsuche eine deutlich größere Auswahl als noch vor einem Jahr. Das zeigt ein Blick auf die Stellenanzeigen in überregionalen Tageszeitungen und bei einschlägigen Onlineportalen: Nach einer Auswertung der Karrierebörse Handelsblatt Jobturbo haben Arbeitgeber von Januar bis November 15 Prozent mehr Stellen für Akademiker ausgeschrieben als im gleichen Zeitraum des Jahres 2013.

Besonders stark stieg die Nachfrage nach hochqualifizierten Mitarbeitern in den Personalabteilungen, im Marketing, dem Vertrieb sowie in den IT- und Technikabteilungen. Beim Versuch, neue Talente für das Topmanagement und andere Leitungsfunktionen zu gewinnen, steigerten die Unternehmen ihre Anstrengungen am deutlichsten: Hier zeigte die Jobturbo-Auswertung ein Plus von 17 Prozent.

Dass Führungskräfte derzeit gefragt sind, spiegelt sich auch in der Gehaltsentwicklung der obersten...

Weiterlesen...

Keine doppeldeutigen Wörter

Handelsblatt Nr. 233 vom 03.12.2014 Seite 011

Keine doppeldeutigen Wörter

Migrantenkinder sprechen oft kein gutes Deutsch. Künftige Lehrer lernen selten, damit umzugehen.

-- Es gibt immer mehr Schüler, die zusätzlich eine andere Sprache sprechen.

-- Diese Vielfalt müssten Pädagogen auch als Chance begreifen, sagen Forscher.

Weil ihm die Bildung seiner Kinder sehr wichtig ist, nimmt sich Kethees Meyer an diesem Novembernachmittag extra viel Zeit. Lisa Bachmann ist in das Reihenhaus der Familie in Hildesheim gekommen. Die angehende Lehrerin übt mit seinen drei Kindern seit einem Jahr zweimal in der Woche Grammatik, Aufsätze oder Matheaufgaben. Am Esstisch besprechen sie, was die Lehrer der Kinder sagen, wo es gute und weniger gute Neuigkeiten gibt.

Meyer ist vor 25 Jahren aus Sri Lanka nach Deutschland gekommen, seine Kinder sprechen zu Hause oft seine...

Weiterlesen...

  • Willkommen

In unserem Portal finden Sie alle Informationen für die akademische Welt gebündelt unter einem Dach. Die einzelnen Bausteine und Angebote werden stetig aktualisiert und auf Ihre Bedürfnisse angepasst.

  • Handelsblatt Morning Briefing

Der kostenfreie Newsletter Handelsblatt Morning Briefi ng liefert die wichtigsten Neuigkeiten am frühen Morgen und den Ausblick auf den aktuellen Tag – börsentäglich aus dem Newsroom der Handelsblatt-Redaktion, mit persönlichem Grußwort von dem Handelsblatt-Herausgeber, Gabor Steingart. Hier bestellen ...

  • Newsletter

Wenn Sie den HANDELSBLATT HOCHSCHULINITIATIVE Newsletter erhalten wollen, füllen Sie bitte folgende Felder aus:

  • Partner
  • EBS Universität
  • BITS
  • KU Eichstätt-Ingolstadt
  • Uni Erlangen-Nürnberg
  • iwp - Institut für Wirtschaftspolitik
  • Munich Business School
  • HHL - Leipzig Graduate School of Management
  • WHU - Otto Beisheim School of Management
  • Munich Economic Summit
  • St. Gallen Sympoisum
  • IFOK GmbH
  • Universitaet Bayreuth
  • Editorial
Dorit Heß

Liebe Leserinnen und Leser,

kurzfristige Konjunkturentwicklungen und langfristige makroökonomische Trends in Deutschland und dem Rest der Welt stehen im Fokus meiner Arbeit als Korrespondentin in Frankfurt. Mich interessieren vor allem die konkreten Entscheidungen, Ereignisse und vor allem Menschen, die sich hinter diesen abstrakten Werten verbergen.

Es grüßt Sie freundlich

Ihre Dorit Heß
Korrespondentin Konjunktur & Geldpolitik

  • Empfehlungen

Handelsblatt auf FacebookHandelbsblatt macht Schule auf FacebookHandelsblatt Ökonomie bei Twitter

Handelsblatt macht Schule

 Das Projekt "Handelsblatt macht Schule" bietet Lehrern oder Referendaren erstklassige Unterstützung fürihren Wirtschaftsunterricht.

Handelsblatt.com

Unter www.handelsblatt.com finden Sie rund um die Uhr aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft, Politik, Unternehmen und Märkten.

e-fellows.net

e-fellows.net ist das Online-Stipendium, Studium- und Karriere-Netzwerk für die nachweislich besten Studenten und Young Professionals.

karriere.de

Das Portal von Handelsblatt und WirtschatsWoche informiert Sie rund um die Themen Bildung, Bewerbung, Beruf und Karriere.

© 2011 Handelsblatt GmbH - ein Unternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH & Co. KG
Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Bitte beachten Sie auch die Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen und das Impressum.